Thomas Roth, Vertrieb

Thomas Roth
Vertrieb | Automotive Interior, Exterior, MERLIN, Power Tools

telefon +49 7121 894-293
thomas.roth@berghof.com

Exterior

Intelligente Konzepte, intelligent geprüft

Im Hinblick auf Technologien wie das automatisierte und in Zukunft auch autonome Fahren stehen die Fahrzeughersteller mehr denn je vor der Aufgabe, intelligente Sicherheits- und Komfortsysteme zu entwickeln – um nicht nur die Fahrzeuginsassen zu schützen, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger und Radfahrer.

Deshalb statten Automobilzulieferer ihre Produkte wie Stoßfänger, Spoiler und andere Komponenten im Bereich „Automotive Exterior“ mit immer mehr Funktionen aus. Um den steigenden Ansprüchen an die Sicherheit sämtlicher Verkehrsteilnehmer gerecht zu werden, bedarf es komplexer und sicherer Prüfsysteme. Berghof Testing hat – neben Prüfsystemen für die Innenausstattung – auch das Testen des Automotive Exterior zu seiner Kernkompetenz entwickelt. Zum Portfolio des Unternehmens gehören unter anderem Testsysteme für das Prüfen von Stoßfängern und Spoilern.

Bumper

Sensoren im Stoßfänger sind ein wichtiger Beitrag für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. So enthalten sie heute oft teils hoch komplexe sicherheitsrelevante Funktionen wie Abstands- und Spurhalteassistenten, Sensorik zur Fußgänger- und Radfahrererkennung oder den Totwinkelassistenten. Damit diese anspruchsvolle Technik im Stoßfänger beim Endkunden reibungslos funktioniert, hat Berghof Testing für Automobilzulieferer den Bumper-Tester entwickelt. So tragen wir unseren Teil dazu bei, den Straßenverkehr sicherer und komfortabler zu machen.

Funktion

  • Identifikation, Vollständigkeit und Oberfläche des Stoßfängers

  • Elektrische Prüfung (Funktionskontrolle) aller Radar- und Ultraschallsensoren

  • Optische Prüfung der korrekten Montageposition des Fußgängerschutzschlauchs

  • Optische Präsenz- und Variantenkontrolle von mechanischen Komponenten (Anbauteile, Clips, Chromteile)

  • Optische Dokumentation nach der Prüfung

  • Prüfung der Beleuchtung und Sicherheitskomponenten

  • Widerstands-, Strom- und Spannungsmessung, LIN- und CAN-Kommunikation, optische Inspektion

  • Automatischer oder manueller Betrieb

Vorteile

  • Hohe Variabilität: komplettes Prüfsystem (Messtechnik, Mechanik und Prüfroboter mit Bildverarbeitung) oder Integration in eine bestehende Montagelinie

  • Schnelligkeit: optimierter Prüfablauf für kurze Taktzeit

  • Einfache Bedienung der Prüfoberfläche, grafische Darstellung der IO-/NIO-Ergebnisse

  • Ergebnisablage in einem Datenbanksystem

  • Variantenbezogene Prüfparametersätze

  • Servicefunktionen für schnelle Behebung von Produktionsstörungen

Spoiler

Spoiler an Fahrzeugen haben keineswegs nur optische Gründe: Sie sorgen dafür, dass die Luft so am Fahrzeug vorbei strömt, dass es eine verbesserte Aerodynamik bekommt. Dies erreichen sie, indem sie die Auftriebskraft des Fahrzeugs verringern und so die Fahreigenschaften verbessern – wie etwa die Fahrstabilität, die Kurvengeschwindigkeit und den Bremsweg. Das macht Spoiler ebenso wie den Stoßfänger zu einer sicherheitsrelevanten Komponente eines Fahrzeugs. Umso wichtiger ist es, dass alle Bauteile des Spoilers an der richtigen Stelle sitzen, um die optimale Funktion zu gewährleisten. Berghof Testing bietet deshalb ein Testsystem für die Prüfung von Spoilern nach der Fertigung in allen relevanten Parametern an. Dabei können wir unsere Innovationskraft und Prüfkompetenz voll ausspielen: In der Zusammenarbeit mit einem namhaften Automobilzulieferer für Spoiler haben wir ein komplett neuartiges Prüfkonzept entwickelt, das dem Kunden jeweils rund die Hälfte der Fläche und somit auch Kosten einspart.

Funktion

  • Als Einzelprüfstand oder End-of-line-Tester in der Produktionslinie

  • Prüfung der richtigen Montage und Position von Bauteilen

  • Kurzes lineares Förderband ohne Werkstückträger

  • Exakte Bestimmung der Lage des Bauteils und des jeweiligen Modells

  • Schnelle und sichere Aufnahme des Prüflings

  • Schnelle Erfassung von Bauteilen via 3D-Scanner

  • Vergleich des Scans mit einem im System abgelegten Master

  • Unabhängigkeit von Kontrast und Lichtverhältnissen

  • Ergebnisse einwandfrei reproduzierbar

Vorteile

  • Neuartiges Konzept: Variantenunabhängige und flexible EOL-Prüfung

  • Flexibel: Umgang mit verschieden lackierten Oberflächen und unterschiedlichsten Bauteilen

  • Einfach und kompakt: keine Werkstückträger – mechanischer Aufbau spart Produktionsfläche, Umrüstungsaufwand, Prüfzeit und Kosten

  • Mischbetrieb aller im Prüfsystem implementierten Varianten

  • Hohe Flexibilität für künftige Prüfaufgaben: schnelles und einfaches Hinzufügen neuer Modelle über die Bedienoberfläche

  • Keine Rüstzeiten: lineares Förderband statt individueller Werkstückträger – Prüflinge liegen frei auf

Weitere Themen