Markus Zacherl, Vertrieb

Markus Zacherl
Internationaler Vertrieb | Batterieladetechnik, MCB, HVSP

telefon +49 3601 4777-145
markus.zacherl@berghof.com

Hochvoltspeicher

Energiegeladene Zukunft

Bedingt durch die wachsende Bedeutung der Elektromobilität steigt die Nachfrage nach Batterien immer weiter an. Auch für Hochvoltspeicher, die aus mehreren einzelnen Batteriezellen bestehen, ergeben sich ständig neue und innovative Anwendungsmöglichkeiten. Mobile Hochvoltspeicher werden überwiegend als Traktionsbatterien in Elektrofahrzeugen verbaut.

Um sich zu einem Leitanbieter für E-Mobility zu entwickeln, soll Deutschland in Zukunft zum Standort für die Batterieproduktion aufgebaut werden. Das Wissen und die Fertigkeiten dazu sind in deutschen Unternehmen bereits vorhanden – so auch bei uns: Berghof Process Management am Standort Mühlhausen bietet sowohl im Niedervolt- als auch im Hochvoltbereich modulare, intelligente Lösungen zur Energiespeicherprüfung an. Deshalb hat sich Berghof für die Automobilzulieferer und OEM zum kompetenten und verlässlichen Partner für das Vorantreiben der Elektromobilität entwickelt.

 

Der Hochvoltspeicherprüfstand HVSP von Berghof Process Management

Mit dem Hochvoltspeicherprüfstand (HVSP) hat Berghof eine zuverlässige Lösung für heutige und zukünftige Ansprüche an das Prüfen von Hochvoltbatterien im Portfolio. Seien es höhere Energiekapazitäten, höhere Ladespannungen oder Ströme – dank entsprechender Quelle-Senke-Systeme im HVSP sind unsere Kunden in der Lage, mit neuen, noch leistungsfähigeren und dadurch immer anspruchsvolleren Technologien umzugehen.

HVSP erfasst und wertet Messgrößen zuverlässig aus. Damit erhalten unsere Kunden reproduzierbare Messergebnisse. Unser System protokolliert sicherheitsrelevante Daten präzise. So lassen sich diese Daten in verschiedene Datenbanksysteme übertragen. Dabei bleibt die Bedienung des Prüfsystems für den Werker einfach und sicher – voll- und halbautomatische Prüfabläufe minimieren Fehlerquellen. Aber auch versierte Anwender können dank des tiefen Detailgrads entwicklungsbegleitende Arbeiten durchführen.

Funktion

  • Kommunikation mit dem Batterie-Management-System
  • Restbussimulation durch HVSP (Simulation des gesamten Fahrzeugs)
  • Durchführung und Dokumentation aller vorgeschriebenen Isolations- und Hochspannungstests
  • Belastungstest in Form von Lade-/Entladeimpulsen → Simulation der Start-/Stop-Funktion sowie Rekuperation (Energierückgewinnung)

  • Test und Nutzen des Kühlsystems während der Prüfungen

  • Prüfungen auch im Modul- und Zellbereich möglich

  • Optional: Einbinden von Dichtigkeitsprüfgeräten verschiedener Hersteller

Vorteile

  • Einfache Parametrierbarkeit

  • Selbstständig anpassbarer Prüfablauf durch Prüflaufeditor

  • Flexibilität: modulare Prüfsoftware

  • Integrierte Diagnosemöglichkeiten zur schnellen Störungsbehandlung

  • Vorbeugende Wartung (Predictive Maintenance)

  • Kostengünstige Gesamtlösung: hohe Lebensdauer bei niedrigen Betriebskosten

  • Offene Prüfsoftware LabVIEW (Industriestandard)

  • Vernetzung mehrerer Prüfstände möglich (IIoT-Fähigkeit)

  • Parametrierung ganzer Prüfstandscluster (auch Berghof-fremde) möglich