Thomas Roth, Vertrieb

Thomas Roth
Vertrieb | Automotive Interior, Exterior, MERLIN, Power Tools

telefon +49 7121 894-293
thomas.roth@berghof.com

Power Tools

Hilfreich – und sicher

Power Tools wie Heckenscheren, Motorsägen oder Bohrmaschinen sind unverzichtbare Helfer für Heimwerker und professionelle Handwerker. Der Anspruch an Power Tools, ob mit Akku oder Verbrennungsmotor, insbesondere der bekannten Markenhersteller ist deshalb hoch. Sie müssen jederzeit fehlerfrei funktionieren – und vor allem eines sein: sicher.

 

Small Engine Tester

Damit es nicht zu Verletzungen beim Benutzer kommt, testen viele namhafte Hersteller ihre Power Tools mit den Small Engine Testern von Berghof im Hinblick auf verschiedene Risikofaktoren. Dazu gehören zum Beispiel die Kettenbremszeit, das Rückschlagmoment und das Schwingungsverhalten von Motorsägen oder Heckenscheren. Unsere Prüfsysteme für Power Tools kommen bei unseren Kunden insbesondere im Entwicklungsbereich zum Einsatz, damit sie den komplexen und hohen Anforderungen an die Bediensicherheit ihrer Werkzeuge gerecht werden.

Kettenbremszeit

Um die Gefahr einer durch das Gerät verursachten Verletzung des Verwenders einer Motorsäge zu eliminieren, darf die Kettenbremszeit einen festgelegten Wert nicht überschreiten. Der Small Engine Tester von Berghof prüft die Reaktionszeit des Gerätes vom Auslösen der Bremse bis zum absoluten Kettenstillstand oder einer zuvor festgelegten Maximalgeschwindigkeit. Dieses Testverfahren lässt sich nicht nur bei Motorsägen, sondern etwa auch bei Heckenscheren nutzen. Der Small Engine Tester zur Prüfung der Kettenbremszeit eignet sich vor allem für den Einsatz in der Entwicklung, im Prototypenbau oder im Dauerlauftest. Außerdem findet er Anwendung als End-of-Line-Prüfstand zur Qualitätssicherung in der Serienfertigung.

Funktion und Vorteile

  • Halbautomatischer Handprüfplatz

  • Feste Einspannung der Motorsägenvarianten

  • Präzise und schnelle Drehzahlregelung über automatisierte Gashebelbetätigung

  • Automatische Aktivierung des Pendels für die Auslösung des Handschutzes

  • Exakte Drehzahl- und Zeitmessung mit Realtime-System

Kick Back

Ein weiteres potenzielles Risiko bei der Benutzung von Kettensägen ist der sogenannte Rückschlageffekt (englisch: Kick Back Effect). Soll heißen: Schneidet der Nutzer mit der Spitze der Säge, prallt die Säge vom Holz zurück – in Richtung des Verwenders.

Zur Bestimmung des Rückschlagmoments hat Berghof ebenfalls einen Small Engine Tester im Angebot. Auch dieser Prüfstand ist für den Einsatz in der Entwicklung optimiert. 

Funktion und Vorteile

  • Halbautomatischer Handprüfplatz
  • Präzise und schnelle Drehzahlregelung über automatisierte Gashebelbetätigung
  • Frei pendelnde Einspannung der Motorsägenvarianten
  • Frei einstellbares automatisches Einsägen in „Holzklotz“

Schwingungsverhalten

Das dritte bekannte Sicherheitsrisiko bei der Benutzung von Kettensägen ist das Schwingungsverhalten des Gerätes. Dieses beeinflusst die sichere Führung der Säge.

Das Prüfsystem von Berghof Testing zeichnet das Schwingungsverhalten des Werkzeugs während des Sägens auf und wertet die Daten aus. Dieser Prüfstand ist im Wesentlichen für den Dauerlauf ausgelegt.

Funktion und Vorteile

  • Vollautomatisierter Prüfplatz

  • Einspannung mit Feder-Dämpfer-System

  • Messungen: freihängend und sägend (Absägen von Baum- stammscheiben)

  • Drehzahlregelung über Gashebel und Hydraulik-Schnittvorschub

  • Anfahren von Drehzahlpunkten

  • Messung und Dokumentation der X-Y-Z-Schwingungen der Motorsäge

  • Freie Platzierung mehrerer Sensoren am Prüfling

  • Automatische Durchführung von Versuchsreihen